Montag, 3. November 2014

Novemberblues.....

Hallo Ihr Lieben,

nun haben wir auch schon den Oktober hinter uns gelassen.
Schön war er und vorallem warm.
Nun zieht aber seit dem Wochenende der Nebel seine Runden und irgendwie will sich die Sonne nur selten zeigen lassen.
Es kommt so gar keine fröhliche Stimmung auf - ist irgendwie alles so "eingenebelt".
Wenn die Sonne dann endlich sich durchgesetzt hat, dann auch nur für kurze Zeit. Es wird doch zunehmens schneller dunkler am Abend.

Für die Herbstdeko haben nun auch die letzten Stunden gezählt.
Aber für die Weihnachtsdeko ist es  noch zu früh.

So richtig anfangen mit der Weihnachtsdeko tue ich eigentlich erst gegen Ende November.
Damit man in Backstimmung kommt, denn zum ersten Advent freut man sich doch sehr über die handgemachten Weihnachtsplätzchen. Und das Backen im weihnachtlichen Ambiente macht mehr Spaß - finde ich zumindest.

Für mich ist der November (zumindest in den ersten Wochen) ein Monat, bei dem ich nicht so genau weiß, wo ich ihn einordnen soll.
Mit dem Januar und dem Februar ist es ähnlich (ausser man ist Fasnetfan, dann wird´s nämlich bunt).
Für die Weihnachtsdeko zu spät und für die Frühlingsdeko zu früh.

Wie handhabt Ihr es so mit Eurer Dekolaune??

Das würde mich mal interessieren.
Was startet wann bei Euch? 

Wäre nett, wenn Ihr mal aus dem Nähkästchen plaudern würdet.

Auch die anonymen Leser dürfen heute mal schreiben.
Ich habe Euch freigeschaltet.
Auch Eure Meinung interressiert mich sehr. :0)





Ich zeig Euch noch derweil die letzten Blümchen die bei mir noch verweilen.
Meine zuerst weiße Chrysantheme verfärbt sich nun plötzlich Rosa.
Und dabei hab ich ihr gar keinen unanständigen Witz erzählt bei dem sie erröten konnte.
Komisch, oder?

Die Geranien hab ich auch nicht mehr - das ist der klägliche Rest.
Aber Ableger hab ich noch gemacht.
Mal sehen, ob sie was werden.





Nun startet gut in die erste Novemberwoche und seid fröhlich und bei bester Gesundheit.
Für alle, die noch mit den Bazillen kämpfen, wünsche ich gute Besserung und rasche Genesung.

Meine Wenigkeit freut sich nun über Eure "Plauderstunde".
Bin gespannt, was Ihr so macht.
Da sind bestimmt auch ein paar tolle Anregungen und Tipps dabei.

                 Ganz liebe  Novembergrüßchen von Eurer

                          ***Bluemchenmama***

Kommentare:

  1. In den komischen Zwischenmonaten probiere ich es immer bissel neutral. Irgenwie schwer zu beschreiben, aber so bissel erdige Naturtöne.

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bluemchenmama,
    mit den Zwischenmonaten hab ich auch so meine Probleme.
    Für Weihnachtsdeko ist es jetzt echt noch zu früh,damit warte ich bis zum 1.Advent.
    Solange bleibt meine Herbstdeko noch stehen.
    Das Wetter ist momentan wenigstens trocken und warm.Die Sonne lugt auch mal durch.
    Das hilft,über diesen düsteren Monat zu kommen.
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Blümchenmama,
    ach doch, ich mag den November sehr. Dann wird's endlich wieder kuschelig. Kerzen, Sterne und Herbstdeko aus dem Wald kommen auf den Tisch. Ich hab wieder Muße Kekse zu backen - müssen ja noch keine Weihnachtskekse sein. Die Farben werden gedeckter, das erste rot zieht ein. Weihnachtlich wird es allerdings wirklich erst am 1. Advent.
    Momentan ist der November mit seinen komischen Temperaturen allerdings wirklich noch etwas "unkuschelig" :-)
    Viele liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  4. Gnihihi... komm, gibs zu! Du bist nackig vor der armen Chrysantheme rumgehopst! Hach, was hab ich grad lustiges Kopfkino, kicher...
    Ich mag den November. Der goldene Herbst ist rum und jetzt wird alles ein bisschen trist und trostlos, traurig und t... hm jetzt fällt mir nix mehr mit t ein! Also, auf alle Fälle zieht er erst mal runter, aber ich denke, das ist so gewollt von der Natur und vom lieben Gott. Dann weiss man (und Frau) die schöne Adventszeit erst richtig zu schätzen. ohne schwarz (oder grau) kein weiss (bzw. goldener Lichterglanz) also, abends ein Kerzchen anzünden, ein bisschen nachdenken und besinnlich sein und auch gerne mal 1 Tränchen verdrücken, Denn juchuh! der 1 Advent kommt schon Ende November!
    Und dann wird es schön! :D
    Ich schick dir liebe Grüße
    Dani :)
    PS: Im November dekorier ich nicht (ausser ein paar Kerzen). Dann macht das Dekorieren für Weihnachten doppelt Spaß wenn es vorher leer war ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dani,

      dann wär sie aber nicht rot angelaufen sondern wär gleich vor Ort "VERWELKT"

      Du bist mir ja Eine - ich und blank ziehen - NEEE!!!
      Nicht mal vor meinen Bluemchen - grins

      :0))))))))

      Löschen
  5. Liebe Blümchenmama
    Oh das Problem kenn ich auch....ich hab das Problem so gelöst das ich eine Grunddeko habe das ganze Jahr und dann jahreszeitlich dazu dekoriere.....so sieht es in den Monaten wie November, Januar Februar nicht allzu karg bei mir aus.....im Januar hab ich auch schon einfach einen Teil der Weihnachtsdeko belassen......wie Tannenzapfen und Lichter.....
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bluemchenmama,
    ich dekoriere immer zum ersten Advent. Zu früh gefällt mir nicht. Man muss auch mal abwarten können. :-)
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Blümchenmama,
    auch ich dekoriere sehr gerne! Ich habe aber immer eine gewisse Grunddeko stehen, die ich dann je nach Bedarf austauschen kann. Im Moment herbstelt es noch bei uns. Aber die Feiertagsdeko steht schon in den Startlöchern, muss sich aber noch ein bisschen gedulden. Und wenn die Feiertage dann vorbei sind, gibt es schöne Winterdeko. Auch da kann man sich wunderbar austoben.
    Liebes Grüßle.
    Gudrun :) von Baustelle "Leben"

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Blümchenmama,
    hach, die selben Gedanken hab ich mir am Wochenende auch gemacht-eigentlich noch zu früh für Weihnachtsdeko. Normalerweise würden jetzt hier schon ein paar Winterdekoteile einziehen, aber die (warme) Sonne hält mich davon ab. Weihnachtsdeko mache ich immer in der Woche vor dem ersten Advent-allerdings muss ich mit den Basteleien schon früher anfangen (also jetzt) um dann alles verdekorieren zu können. Im Januar ziehen meist die ersten Frühjahrsblüher ein um das Triste zu vertreiben und ich erfreue mich wieder an der Schlichtheit in den Räumen ... und dann warte ich ungeduldig auf die ersten Tulpen!
    Hab einen feinen Start in die Woche!
    Liebes Grüsschen, Lilli

    AntwortenLöschen
  9. Meine liebe Bluemchenmama,
    bei mir gibt es wieder mehr Kerzen es wird ja so früh dunkel.
    Aber ich freue mich auf die Weihnachtsdeko...und Plätzchen.
    Ganz liebe Grüße deine
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Blümchenmama,
    die Herbstdeko ist bei mir immer ziemlich spät dran... ich lasse den Sommer so lange wie möglich bei mir... Weihnachtsdeko hab ich sicher nie vor der letzten Woche im November!
    Am 2. Januar ist die Weihnachtsdeko spätestens weg und die Winterdeko steht da....
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Bei mir auch: Weihnachtsdeko in der letzten Novemberwoche (Tigerherz hätte die getne schon Ende August,..) und weg kommt sie am 7.1. nach Dreikönig. Dann hab ich auch wirklich genug ;)
    Jetzt steht da noch etwas von der Herbstdeko, und Winter kommt im Januar..
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  12. Halllo,
    ich dekoriere gerade so ein wenig herbstlich, bin aber gerade am Adventskränze heraussuchen, das heisst, was ich so machen möchte. Bis zum 1. Advent ist die
    Wohnung dann weihnachtlich geschmückt auch mit einem Herrnhuter Stern, der hat sich wirklich gelohnt, den habe ich nun schon das 3. Weihnachten.
    Nach Weihnachten kommt die ganze Deko wieder weg. Ich mag es an Weihnachten gerne überladen.
    Nach Weihnachten kommt dann schon die Frühlingsdeko so ein wenig. Das heisst,
    nach Weihnachten siehst du bei mir nix weihnachtsliches mehr, als den Herrnhuter Stern, der darf bis 6. Januar bleiben.
    Gebacken wird immer am Buß und Bettag, auch wenn es den nicht mehr gibt.
    Aber da fängt bei mir die Plätzenbackerei an.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Blümchenmama,
    ich bin schon etwas im Weihnachtsfieber... aber das liegt
    daran, dass wir in gut zwei Wochen Ausstellung haben und
    ich gerade viele Weihnachtssachen töpfere. Bei uns zuhause
    dekoriere ich immer in der Woche vor dem 1. Advent und bis
    dahin möchte ich auch immer mit dem Plätzchenbacken fertig
    sein, damit die Adventszeit nicht so stressig ist.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  14. Moin Blümchenmama,
    für uns ist der November ein Geburtstagsmonat, gleich vier sind zu bedenken und zu beschenken. Dekomäßig ist er zweigeteilt - bis in die zweite Woche noch Herbst, dann wird alles weggeräumt und groß Reine gemacht und nach Totensonntag kommt die Woche, in der ich kaum verschnaufen kann, weil das ganze Haus adventlich durchgeschmückt werden muss. Von Jahr zu Jahr kommt was dazu. Auch die Backerei beginnt dann.
    Wettertechnisch hätte ich es gerne erst grau und neblig, geheimnisvoll und ruhig, dann nasskalt und pünktlich zum Advent ein bisschen Schnee. Letzteres hat kaum je geklappt, und dieses Jahr begann der November mit einem Spätsommerwochenende. Sandalenwetter! Das bringt den ganzen Stimmungszeitplan durcheinander.
    Ansonsten - der November vergeht bei uns im Fluge, ist ein schöner Monat, wäre bloß das viele Laub nicht zu harken.
    LG
    Gea

    AntwortenLöschen
  15. Ja liebe Blümchenmama das ist ja gar nicht so einfach.
    Auf Herbstdeko im klassischen mit Kürbis uns Sonnenblumen habe ich dieses Jahr ganz verzichtet. WARUM ???
    Hat sich einfach nicht ergeben. Vorm Haus stehen sogar noch immer die Petunien und das spätsommerliche Wetter hat ihnen noch mal richtig gut getan :)
    Aber ich denke bis ende der Woche kommt alles weg. UND DANN, mal sehen, es wird sehr natürlich ausfallen und mit vielen Windlichtern wahrscheinlich.
    Drinnen sind die Hirsche wieder eingezogen. Die Kissenparade wird in nächster Zeit aus getauscht und die Holzlaternen dürfen wieder im Kerzenschein leuchten.
    Auf die Weihnachtsbäckerei freu ich mich auch und ab dem ersten ADVENT darf zu hause schon alles weihnachtlich aussehen, sonst lohnt sich der Aufwand doch gar nicht.
    Bin gespannt wie es demnächst bei dir ausschaut, bis dann ,
    ♥ lichst liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  16. Beautiful pictures <3
    I wish you a lovely evening.
    Hugs Birgitte

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Blümchenmama!
    Meine Herbstdeko wird dann so langsam etwas winterlicher mit ein paar Zapfen und vielen Windlichtern, die ab späten Nachmittag für kuschelige Stunden sorgen. Ab Ende November kommen dann nach und nach Sterne dazu und so wird es dann langsam immer etwas Weihnachtlicher. Im Januar dann das ganze Rückwärts. ;)
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  18. The same for me. Christmas decoration since the end of November. Baking time now and coziness.
    A hug from me and wishes for a happy week!
    Olympia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Blümchenmama,
    bei mir gibt es im Moment Zapfen, Zapfen und nochmals ne, Lärchenzweige. Dann Hirsche und viele Kerzen. Die Kürbisse sind verschwunden, Kastanien auch.
    Aber ich werde nach St. Martin anfangen, weihnachtlich zu schmücken. Das mache ich eigentlich immer so, denn bis ich alles soweit habe, ist locker der erste Advent. Jeden Tag ein Stückchen mehr. Aber außer Sternen und das ein oder andere Engelchen wird es auch nicht weihnachtlicher.
    Außerdem freue ich mich bei jedem Stück mehr aus der Kiste auf Weihnachten.
    Also, nicht so eng sehen, sondern einfach dekorieren, wie es Dir gefällt.
    Hab einen schönen Abend, viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Blümchenmama, ich mag den November. Sehr sogar. Es ist so ein einstimmen auf die Adventszeit, der Übergang vom umtriebigen Herbst in den stillen Winter, die stade Zeit. Ich brauche das auch zum runterfahren. An Dekoration denke ich da noch lange nicht. Das kommt bei mir ganz spontan, manchmal erst ein paar Tage vor Weihnachten.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Blümchenmama,
    also wenn wir hier normales Novemberwetter hätten, dann wären jetzt die ersten Schneeflocken am Fenster. Aber nun ist hier noch Deko-Herbst und eigentlich mag man den nun auch nicht mehr. Weihnachten ist aber doch noch etwas früh... Also abwarten.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  22. Meine liebe Bluemchenmama,
    jetzt abba, das Tablet wollte heute morgen mal wieder nicht. Ach ich habe grad einen Krimi vom Bodensee geguckt und musste die ganze Zeit an Dich denken. Schön habts Ihr da unten :-) Den November mag ich und den Dezember auch. Zwar voll hektisch, aber wunderschön. Januar ist noch okay, aber die Monate Februar bis April können wir gern weglassen, das dauert mir immer zu lang. :-)
    Tja, von wegen Deko, das erübrigt sich, oder? "gg"
    Aber daheim mache ich es, wie grad so die Laune ist, da gibt es keinen festen Zeitpunkt, mal eher und manchmal auch später. Aber auf jeden Fall verschwindet die Weihnachtsdeko am 27.12., spätestens, dann habe ich all die wunderbare Deko fast 4 Monate genießen dürfen und dann ist es Zeit für Tulpen, Tulpen und nochmals Tulpen.
    Meine Liebe, sende Dir ganz ganz liebe Grüße
    Schlaf schön. Bis in Kürze.
    Claudia

    AntwortenLöschen
  23. Ach, ich verteilte am Feiertag schon mal meine ersten Holzsterne in der Wohnung!
    Ich kann es einfach immer nicht abwarten.
    Aber ich versuche nicht schon ganz aus dem Vollen zu schöpfen. Ganz langsam von Woche zu Woche kommt etwas Weihnachtliches dazu.
    Viele liebe Grüße ~ Susanne ~

    AntwortenLöschen
  24. Huhu!

    Ich hinke beim Dekorieren meist etwas hinterher.
    Dieses vorgezogenen Weihnachten nervt ja schon beim Shoppen in der Stadt gewaltig.
    Deshalb kommt mir vorm 1. Advent nix ins Haus.
    Oft fehlt mir auch einfach die Zeit meine Dekoideen umzusetzten.

    Na ja.... übertrieben viel dekoriere ich auch nicht.
    Schließlich muss ja auch alles wieder weggeräumt werden.
    Ich mag eher so "Dauerdeko". Davon haben wir ja mehr als reichlich rumstehen. ;o)

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  25. Hallo liebe Blümchenmama........
    ja im Moment ist es schwierig.....ein paar Blümchen (Geranien ) hab ich noch und die Sonne schien auch immer so schön und da mag ich meine Weihnachtssachen noch gar nicht hervorkramen..... Aber so langsam ziehen über den November viiiieeeellleeee Kerzen und Zapfen ins Schneggenhäusla . Früher habe ich immer erst die Woche vor dem ersten Advent geschmückt.....ich weiss noch nicht wie es dieses Jahr wird......
    Schön, dass Dir mein Lichtchen immer eine Freude bereitet....:)
    Ich schicke Dir ganz liebe Grüße
    Deine Edda

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Bluemchenmama,
    ich dekoriere nach Lust und Laune. Bei mir hängen auch noch die Eistüren vom Sommer am Strauch, weil ich die einfach so toll finde. Meine genähten Pilze haben sich noch nciht raus getraut. Weihnachtdekoration hole ich aber ganz traditionell erst nach dem Totensonntag raus.
    Hab noch eine schöne restliche Woche.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Blümchenmama,
    bei mir gibt es noch etwas Herbst und viel Naturdeko. Weihnachten muss sich noch ein wenig gedulden
    ;O)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar.
Hab mich sehr gefreut, dass Du vorbeigeschaut hast.