Mittwoch, 18. November 2015

Upcycling für "wachsige" Weihnachtsdekoration

Hallo meine liebe Leserschaft!:0)
(Heute bin ich mal sehr förmlich - grins)

Die Tage ziehen weiterhin kräftig ins Land und auch die Deko zieht weiter ins Haus.
Das fällt nicht immer leicht angesichts dieses Wetters, das durch seine Kapriolen in aller Munde ist.
Heute ist es stürmisch aber mild und für das kommende Wochenende soll es kalt und evtl. Schnee geben.
Lassen wir uns eben überraschen.

Ich habe dieser Tage wieder mal ein DIY gestartet.
Ein DIY, das ich genau vor zwei Jahren schon einmal machte, es aber für so gut befunden habe, dass ich es heuer nochmals wiederholen musste.

Ich habe mal wieder alte Kerzenreste, die zugenüge im Haus herumfahren, eingeschmolzen und wieder schöne Ausstecher gemacht.

Mit meinem DIY möchte ich mich auch gleich bei der Aktion von der lieben Stefanie verlinken.
Es ist wieder eine Upcycling-Weihnachtsdekoration-selbermachen-Aktion
Da kommt meine Idee gerade richtig.

Ich habe Euch diesmal eine genaue Anleitung verfasst.
Nachmachen ist also unbedingt erwünscht.







Alles was Ihr dazu braucht sind alte Kerzenreste, eine Metallschüssel, einen Topf mit Wasser und Ausstecher aus Metall.
Dazu Alufolie und ein Metallspieß um evtl. Löcher in das Motiv zu schmelzen.

Ihr zerhackt die Kerzen und legt die Stücke in die Metallschüssel.
Eine Schüssel aus Metall deswegen, weil Ihr diesen auf einen Topf mit kochendem Wasser stellt und das Wachs somit im Wasserbad schmelzen könnt.

Bitte achtet auf ausreichende Belüftung - die Luft ist nicht angenehm.
Ich finde, man wird schnell HIGH :0)






Das Ganze bitte sehr vorsichtig machen - es ist eine sehr heiße Angelegenheit.
Während das so vor sich hin schmilzt, könnt Ihr in der Zeit ein Backblech mit Alufolie auskleiden und alle Förmchen darauf verteilen, die Ihr als Motiv(Stern, Baum, Herz, Schneeflocke....) angedacht habt.






Ist das Wachs geschmolzen, dann bitte vorsichtig mit einer kleinen Kelle nur ein wenig in die Form eingießen.
Die Form evtl. etwas auf den Boden drücken.
Zuerst mit einer dünnen Schicht anfangen - also nicht zuviel auf einmal einfüllen.
Denn diese Schicht schließt den Bereich um die Form und der Alufolie ab und wenn sie dann erkaltet ist, kann man je nach Wunsch nachfüllen und die Dicke des Motivs festlegen.

Sollte etwas Wachs herausfließen, was eh der Fall ist, ist das nicht weiter schlimm.
Wenn es erkaltet ist kann man es locker von der Alufolie abnehmen und erneut einschmelzen.

Ich habe zu diesem Vorgang keine Bilder knipsen können, da die Finger stets voll mit Wachs sind und meiner Kamera dies wohl nicht so gut bekommen wäre.

Sobald die Formen aufgefüllt sind und beginnen langsam fest zu werden, kann man diese um den Vorgang etwas zügiger fortzuführen, in einen kleinen Beutel füllen und diesen vorsichtig in den Gefrierschrank legen.
Da ich immer alles gleich haben will, habe ich es so gemacht.
Die erkalteten Formen herausholen und nun mit Fingerspitzengefühl vorsichtig aus der Metallform herauslösen.

Mein Fazit ist, je einfacher die Sternenform zum Beispiel ist, desto leichter lässt sich das Wachs entnehmen. Je filigraner so ein Stern ist, desto schneller neigt das Wachs zu brechen.
Aber man hat zum Glück ja viel Wachs und kann immer wieder von Neuem starten.

So, jetzt gab es aber viel Text!
Daher folgen jetzt mal zur Abwechslung ein paar Bilder. :0)



Die Motive eignen sich hervoragend als Beigabe in einer Schale.....


 ....oder als Sternenschmuck im Silberkraut.





Alternativ kann man - wie ich sie schon früher gemacht habe - auch einfach als Girlande aufhängen.
Dazu den Metallspieß an der Spitze über einer Kerze heiß machen und einfach ein Loch ins Motiv schmelzen.
Kordel dran - fertig :0)





Man kann auch wie hier, eine Form zusätzlich in die Form stellen.
Dabei kommt dann so etwas heraus.











Ich habe vor allem diesmal viele kleine Anhänger gemacht um diese an die diesjährigen Weihnachtsgeschenke zu hängen.

Man kann auch kleine Sternenpakete zusammenbinden.











Aus kleinen Förmchen, die ich vom Wichteln dieses Jahr von der lieben Renate bekommen habe,sind kleine Kerzchen entstanden.
Einfach von einem Teelicht den Docht stibitzen und in die Mitte einlegen, mit Wachs auffüllen und fertig ist das etwas besondere Teelicht.
(Den Rest vom Teelicht kann man ja wieder schmelzen)






So, 
dass war mein diesjähriger Beitrag zum Thema Upcycling für Weihnachten - nicht ganz neu, aber preiswert, heiß und wunderschön.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Nachmachen, gutes Gelingen und viel Freude danach mit Euren Wachsmotiven.

Liebe Grüßchen und habt noch eine schöne Woche!

Eure Virginia 





Anmerkung: Die Wachsmotive trotzen jedem Wetter, also auch frostigen Temperaturen.
Dabei sollten sie aber nicht runterfallen, die Bruchgefahr ist im frostigen Zustand ziemlich hoch.
Aber mit flüssigem Wachs kann man sie wieder prima zusammenkleben. :0)

Kommentare:

  1. Hallo liebe Virginia,
    was für eine nette Idee. Deine fertigen Motive sehen wunderschön aus.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Virginia!
    Das ist eine himmlische Dekorationsidee! Es sieht aus als wäre alles aus Eis und ist so unendlich zart und zauberhaft. Wenn ich wieder mehr Muse habe, dann könnte ich deinem DIY Vorschlag wirklich einmal nachgehen.
    Wünsche dir eine entspannte Zeit!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  3. Sieht wirklich sehr sehr schön aus. Muss man erstmal drauf kommen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Virginia!
    Die sehen total schön aus und Kerzenreste.... man o man, die gibt es hier auch. ..
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  5. Hach, da müssen meine Wachsreste dran glauben, so eine schöne Idee!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Virginia,
    die Anhänger sind ja traumhaft schön geworden und das ist wirklich eine gute und preiswerte Idee!
    Leider hab ich keine Wachsreste mehr im Moment..
    Die Kerzen in den kleinen Förmchen sind ja auch putzig!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Virginia!
    Deine Wachsanhänger sind sehr schön geworden. Wachsreste gibt es hier auch zu Hauf.
    Die Schneeflocken gefallen mir sehr gut.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Huhu meine Liebe,
    tolle Idee!!! Sieht super aus, verwertet und ist ein tolles Mitbringsel!!!! Danke fürs Zeigen!! Hab noch einen schönen Abend, liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Virginia, danke für deine tolle Idee und die ausführliche Anleitung! Das sieht so toll aus. In die kleinen Tannenbäumchen bin ich ja ganz verliebt! Wünsche dir einen schönen Abend 🌛 Liebste Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  10. Hi Virginia,
    im Winter und egrade in der Adventszeit geht nichts über Kerzen!
    Toll, was Du aus ihnen noch rausholen konntest!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  11. Great diy idea! Thanks for sharing!
    Hugs

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Virginia,
    was für eine tolle Idee......
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  13. Eine tolle Idee liebe Virgina, ich kann mich erinnern, dass ich diese schönen Teilchen vor zwei Jahren schon klasse fand.
    Danke Dir für die genaue Anleitung, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Virginia,
    das ist eine tolle Idee! Wachsreste fliegen hier immer rum - dann werd ich morgen mal eine alte Metallschüssel suchen und loslegen:)
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  15. Hey Virginia,
    eine tolle Idee, die adventliche Deko aus Wachs zu machen. Deine Anleitung ist toll und gut nachzumachen. Nun hoffe ich bald Zeit für den Advent zu bekommen....hier gibt es einen ganzen Karton von schiefen und krummen Kerzen....grins.

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Virginia,
    was für eine tolle Idee! Hab ich schon oft gesehen aber noch nie selbst ausprobiert, aber das wird jetzt bald nachgeholt. Dein Blog ist übrigens toll, ich hab mich mal ein bisschen umgesehen und mich gleich mal angemeldet.
    Liebe Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Blümchenmama
    du bist ein Schatz dank dir weis ich jetzt wie ich meine Wichtelgeschenke verschöner ❤️
    Einfach aber so wirkungsvoll 🎄 und danke für die tolle Anleitung.
    Liebe Grüße Lilivanfreitag

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar.
Hab mich sehr gefreut, dass Du vorbeigeschaut hast.